Expo2027
Wir setzen uns ein für die Weiterführung der einzigartigen Tradition der Schweizer Landesausstellungen

Expo2027
Landesausstellungen in der Schweiz haben Tradition

Expo 2027
Wir stehen ein für die nächste Landesausstellung in der Ostschweiz

Expo2027
Die Ostschweiz traut sich das zu

Expo2027
Tradition erhalten und pflegen

Medienmitteilung 20.06.2014: Kantone begrüssen Expo 2027 im Raum Bodensee-Ostschweiz


Die Kantonsregierungen haben im Rahmen der heutigen Plenarversammlung der KdK der Idee einer nächsten nationalen Landesausstellung im Raum Bodensee-Ostschweiz zugestimmt und dem Projekt Expo 2027 ihre Unterstützung zugesagt. Die Kantone anerkennen die langjährige und breit akzeptierte Tradition von Landesausstellungen und wollen diese weiterhin fördern. Landesausstellungen bieten eine Gelegenheit, die Schweiz mit den Herausforderungen der heutigen Generation zu konfrontieren und damit zeitgemäss zur Identitätsstiftung beizutragen.

Die heutige Plenarversammlung der KdK nahm Kenntnis vom Stand der Projektarbeiten für eine Expo 2027 im Raum Bodensee-Ostschweiz. Nach den bisherigen Landesausstellungen in Genf, Bern, Zürich, Lausanne und der Drei-Seen-Landschaft bietet die Ostschweiz eine geeignete Bühne für eine weitere nationale Landesausstellung. Vor diesem Hintergrund bekennen sich alle 26 Kantone zu einer Landesaustellung im Raum Bodensee-Ostschweiz und sagen dem Projekt Expo 2027 einstimmig ihre Unterstützung zu.

Die Idee einer nächsten nationalen Landesausstellung in der Ostschweiz wurde bereits 2009 von den Ostschweizer Kantonen Thurgau, Appenzell Ausserrhoden und St. Gallen lanciert. Nachdem die ersten konzeptionellen Arbeiten aufgenommen wurden, konnten der Ostschweizer Regierungskonferenz (ORK) im März 2014 erste Zwischenergebnisse präsentiert werden. Mittels einer offiziellen Erklärung bekannten sich am 20. März 2014 alle Ostschweizer Kantone zur Idee einer Landesausstellung im Raum Bodensee-Ostschweiz.

Die Öffentlichkeit soll sich auch weiterhin der Frage stellen, was die Schweiz in ihrem Kern zusammenhält und wie mit Gegensätzen umzugehen ist. Eine solche Reflexion ist für eine zeitgemässe Erneuerung des Wesenskerns der Schweiz von grundlegender Bedeutung, weshalb eine Landesaustellung auch eine Investition in die Zukunft der Schweiz darstellt.


Verbunden mit den Regionen

Die Ostschweiz steht zur vielfältigen Schweiz. Sie ist vernetzt mit der Gesellschaft, dem Gewerbe und der Industrie, mit den verschiedenen Kulturen und in der Politik. Vom Genfersee bis Bodensee und vom Jura bis Tessin alle sind in der Region Bodensee Ostschweiz herzlich willkommen.

Mit den Landesgrenzen zu Deutschland, Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein ist die EXPO Bodensee Ostschweiz 2027 fest mit dem Ausland verbunden. Die Schweiz mit ihrem echten Charme nicht nur ihrer selbst Willen – für Land und Leute – zu repräsentieren, sondern deren wirtschaftlichen Stärken und die kulturelle Vielfalt in die Welt hinauszutragen, ist der Inhalt und die Befähigung der EXPO Bodensee Ostschweiz 2027.

Zusammen mit allen Regionen entsteht eine Erfolgsgeschichte für Land und Leute in den Regionen.